home Healthy Lifestyle Wo der FC Bayern um die Königsklasse bangen muss

Wo der FC Bayern um die Königsklasse bangen muss

Die Mannschaft von Bayern hat wieder gezeigt, was sie kann. Auch gegen Mainz hatten sie zum Ende hin noch alles drehen können.

Jedoch waren sie in der ersten Halbzeit nicht gerade gut drauf, was wohl nicht das erste Mal gewesen sein muss.

Weiterhin blieb Bayern die Nummer eins, auch als einen vorübergehenden Verlust zu beklagen hatten.

Gegen Leipzig Stuttgart konnten sie wieder siegreich sein und durch das Spiel gegen Mainz, konnten sie sich ebenso ihren Platz wieder sichern.

Jedoch ist dieses Ergebnis nicht mehr eindeutig, da die Mannschaft kurz vor der Pause noch mit 0:2 einen Patzer hinlegte.

Dies ist jedoch nichts Neues mehr, da dies schon mehrere Male so abgelaufen ist.

Daher hat es FC Bayern München und gerade ihr Star Manuel Neuer, alles andere als leicht.

Gerade im ersten Durchgang schneidet die Mannschaft nicht so gut ab. Laut den ersten 45 bis 90 Minuten sind die Spieler gerade Mal auf Platz 4, direkt hinter Leipzig, Leverkusen und Berlin.

Jedoch ist ein Spiel nicht gleich nach dem ersten Anpfiff vorbei, weswegen sich dies Bayern zunutze machen konnte.

Somit haben sie immer noch rechtzeitig aufholen können.

Die Rückstände von Bayern im Überblick

FC Bayern München hatte bereits8 Rückstände zu verzeichnen. Darunter fallen die Spiele gegen Leverkusen, Berlin, Wolfsburg, Dortmund, Mainz, Werder Bremen, Stuttgart und Leipzig.

Teilweise war es ein sehr knappes Spiel gewesen, was sich erst zuletzt entschieden hatte.

Bei Dortmund hat sich die Mannschaft zum Schluss noch 3 Punkte sichern können. Hingegen war es zum Ende hin bei Leipzig, tatsächlich nur 1 Punkt am Ende.

Trotz Rückstand haben sie sich 18 Punkte sammeln können, was zum Schluss ein sehr gutes Ergebnis war.

Wirklich verloren hat Bayern tatsächlich nur Ende September 2020, konnte es aber noch gut ausgleichen.

Starker Sieg gegen Mainz war ausschlaggebend

Die Mannschaft hat sich durch das Spiel gegen Mainz mit an die Spitze katapultiert. Auch wenn es am Anfang nicht so aussah, so haben sie zum Ende hin noch einmal richtig Punkte herausholen können.

Zunächst hatten sie keinen guten Start, was die Bayern um die Position in der Königsklasse bangen ließ.

Das ließ selbst den Trainer verzweifeln, wodurch es nach eher keinem guten Spiel für Bayern aussah.

Das änderte sich jedoch als die ersten Spieler in der zweiten Halbzeit die Tore schossen und so im rasanten Tempo aufholen konnten.

Gerade Joshua Kimmich , Leroy Sané Niklas Süle Robert Lewandowski konnten in den nächsten Minuten der 2.Spielzeit ordentlich etwas herausholen. Dies war vor allem für den Sieg von Bayern ausschlaggebend.

Mehr News zum schweizer Fussball